Home | Feedback | Plakate | Bücher | Sprecher | Archiv | Anfahrt | Sponsoren | Wir

Andreas Lauhoff, Stephan Lauhoff
3deluxe

3deluxe formierte sich 1992 als eine interdisziplinäre Gestaltergruppe aus den Kommunikationsdesignern Andreas und Stephan Lauhoff und dem Innenarchitekten Nikolaus Schweiger, Bruder von Schauspieler Till Schweiger.
Bereits während des gemeinsamen Studienzeit erwies sich angesichts der zunehmenden Diversität und Komplexität moderner Entwurfsaufgaben eine Synergie der spezifischen Fachkompetenzen als zukunftsweisend und inspirierend.
Erste Projekte aus dem popkulturellen Bereich von Mode, Musik und Sport ermöglichten ein experimentelles Gestalten an der Schnittstelle zwischen Fläche und Raum.
Der Designer Dieter Brell von der Künstlergruppe Adieu New York wurde Mitte der neunziger Jahre zum vierten Kopf von 3deluxe. Er betreut gemeinsam mit Nikolaus Schweiger 3deluxe interior, während Andreas und Stephan Lauhoff für 3deluxe graphics verantwortlich zeichnen.

© 2002 Niels Verhaag

Andreas Lauhoff,
Stephan Lauhoff
»3deluxe projects«

Mi, 06. Nov. 2002, 18.00 Uhr

HfK Bremen, Am Wandrahm 23 Mehrzwecksaal

Weitere Informationen:
www.3deluxe.de

»3deluxe projects«

3deluxe projects
von Andreas Lauhoff (Herausgeber), Stephan Lauhoff

EUR 59,90 | 224 Seiten | gebundene Ausgabe | versankostenfrei!

bestellen

 

Beide Teams stehen nach wie vor in jenem permanentem kreativen Austausch, welcher die Arbeitsmethodik und gestalterische Sprache von 3deluxe auszeichnet. Dieser charakteristische Stil kommt besonders in den freien Projekten zum Ausdruck, denen das Interesse an wissenschaftlicher Arbeit und konzeptioneller Vertiefung zu Grunde liegt. Inspirationsquellen finden sich ebenfalls fachübergeifend, der Wissenstransfer aus Bereichen von Kunst, Natur und Technik ist Kennzeichen vieler Konzepte.
Ausgangspunkt des Entwurfsprozesses ist jedoch immer die menschliche Rezeption, um eine größtmögliche Intuivität des intellektuellen und sinnlichen Konzeptverständnisses zu erreichen.

3deluxe versteht sich heute als ein kreative Einheit von derzeit 15 Gestaltern, welche ihre speziellen Fähigkeiten in projektbezogen variierenden Teamkonstellationen einbringen.
Das aktuelle Buchprojekt vermittelt einerseits Einsicht in die wichtigsten realisierten Projekte der letzten Jahre, veranschaulicht andererseits aber auch exemplarisch das Zusammenspiel zweidimensionaler und dreidimensionaler räumlicher Gestaltung als immanentes Prinzip von 3deluxe. Das grafische Layout ergibt sich aus dem Inhalt des Buches. Die Länge und Position der Kapitel wurde in einem abschnittsübergreifenden Raster codiert, die Buchstabenzahl des Projekttitels visualisiert sich hingegen in einer kapitelspezifischen Struktur.

Das Zusammenspiel beider Systeme ermöglicht eine intuitive Navigation innerhalb des gesamten Buches und verleiht ihm zugleich eine räumliche Ebene. Es werden inhaltlich gleichermassen Grafik- sowie Architekturprojekte behandelt.
Als herausragendes Projekt sind die »scape Jugendmedienwelten« auf der Expo 2000 zu nennen, da es die Essenz gemeinschaftlichen Entwerfens darstellt. Seine differenzierte Konzeption erforderte die Beteiligung von Gestaltern unterschiedlichster Disziplinen. Das Buch »3deluxe projects« wendet sich in erster Linie an Kreative und Designinteressierte. Es möchte seinen Lesern das Potential interdisziplinärer Gestaltung anhand der Form und des Inhalts der ausgewählten Projekte näherbringen.